© Peter Kuchenbuch-Hanken  

wangerooge-aktuell.de Impressum zurück

Nachrichten

Nachrichten 01.10.-20.11.2017

02.11.2017 Glory Amsterdam im Schleppverband vor Wangerooge

Zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr passierte heute der Schleppverband der „Glory Amsterdam“ auf dem Weg zum „Jade-Weser-Port“ die Nordseite der Insel Wangerooge. Die „Glory Amsterdam“ war am Sonntag, den 30.10.17, 2,2 km vor der Insel Langeoog auf einer Sandbank gestrandet. Über 7 Stunden trudelte das Schiff bei Wellen von zum Teil über 8m vom Liegeplatz Helgoland, von dem es sich im Sturm losgerissen hatte, motor- und ruderlos durch die Nordsee. Die Versuche des Havariekommandos den Bulk Carrier mit der Nordic auf den Haken zu nehmen scheiterten. Da das Schiff fast 2000 t Betriebsstoffe an Bord hatte wurde eine Umweltkatastrophe befürchtet. Einige Versuche, das Schiff wieder flott zu machen waren in den letzten Tagen gescheitert. Heute morgen um 7.00 Uhr gelang es einem niederländischen Bergungsunternehmen das Schiff frei zu bekommen. Das Schiff war zuvor vor dem Sturm von Hamburg aus ohne Fracht Richtung Helgoland Reede aufgebrochen, um Liegekosten im Hamburger Hafen zu sparen.

21.-30.11.17 Jeversches Wochenblatt + NWZ JW 01.12.17 NWZ 01.12.17 NWZ 01.12.17 NWZ 02.12.17 JW 02.12.17 NWZ 02.12.17 JW 04.12.17 NWZ 04.12.17 NWZ 04.12.17 JW 05.12.17 NWZ 05.12.17 NWZ 05.12.17 NWZ 06.12.17

09.11.2017 Herbst-Schutzdünen-/Deichschau auf Wangerooge

Am Mittwoch überprüfte eine 20-köpfige Komission bestehend aus Vertretern des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) aus Norden, Vertretern der Wasserstrassenverwaltung (WSV) aus Wilhelmshaven, des Nationalparks Niedersächsisches Watenmeer, des Landkreises Frieslands, des Domänenamtes, des Mellumrates und erstmals auch einem Vertreter von N-Ports aus Norden, sowie Bürgermeister Dirk Lindner, Jürgen Wiebach und Peter Kuchenbuch-Hanken als Vertreter des Inselrates und Silke Schmidt vom Nationalparkhaus "Rosenhaus" die Küstenschutzeinrichtungen auf der Insel Wangerooge. Insgesamt wurde den Sommer über an 3 Küstenschutzeinrichtungen auf der Insel gebaut.

  


Bericht JW 02.11.17 JW 03.11.17 JW 04.11.17 JW 07.11.17 JW 07.11.17 JW 10.11.17 JW 11.11.17 JW 08.12.17 JW 08.12.17 NWZ 08.12.17 NWZ 08.12.17 NWZ 08.12.17

Vom Montag, den 13.11. bis Freitag, den 17.11.17 waren 7 Schülerinnen und Schüler der Inselschule im Rahmen der Berufs- und Praxistage der Haupt- und Realschule in Niedersachsen mit ihrem betreuenden Lehrer Herrn Peter Kuchenbuch-Hanken zur Berufsorientierung an den Berufsbildenden Schulen (BBS) in Jever. An den Vormittagen erkundeten die Inselschüler die Berufsfelder Metall, Bau, Hauswirtschaft, Elektrotechnik und Körperpflege an den BBS, an den Nachmittagen standen Betriebsbesichtigungen bei DEHARDE in Varel, dem Jade-Dienst in Wilhelmshaven und einem Besuch des Berufsinformationszentrums des Arbeitsamtes in Wilhelmshaven (BIZ) auf dem Programm. Untergebracht waren die Schüler in der Jugendherberge Jever. Finanziert wird die Massnahme seit Jahren vom Landkreis Friesland.

16.11.2017 Inselschüler an der BBS in Jever

JW 17.10.17 JW 09.12.17 NWZ 09.12.17 NWZ 11.12.17 NWZ 11.12.17 JW 12.12.17 JW 13.12.17 JW 14.12.17 NWZ 14.12.17 NWZ 14.12.17 NWZ 14.12.17 JW 15.12.17