© Peter Kuchenbuch-Hanken  

wangerooge-aktuell.de Impressum

Nach 2003-2006 und 2007-2009 darf die Inselschule Wangerooge nun schon zum dritten Mal am Schüleraustauschprojekt „Comenius“ der Eu teilnehmen. Das Projekt startet Ende des Jahres und läuft bis 2015. In dieser Periode nehmen neben Schulen aus Deutschland 4 weitere Schulen aus den Ländern Italien, Spanien, Großbritannien und einem noch nicht benannten Land teil. Das Motto, unter dem die Schülerinnen und Schüler Projekte entwickeln sollen lautet dieses Mal "colors". Hierzu wurden von den Schülern der Klasse 5-10 an der Inselschule eigens kleine Arbeitsgruppen gebildet. Neben der Pressegruppe, die am Montag zu einer kleinen Pressekonferenz in die Insleschule geladen hatte, gibt es eine Film-, eine Moderations-, eine Gestaltungs- und eine Infogruppe. In dem Projektzeitraum werden jeweils zwei Schüler der Inselschule mit einem Lehrer zu einem einwöchigen Besuchen in die Partnerländer reisen, bzw. die Inselschule erhält Besuch von 8 Schülern und 4 Lehrern aus ihren Partnerschulen. Alle Reisekosten hierzu werden durch das Comeniusprojekt der EU getragen. Neben dem Kennenlernen fremder Kulturen haben die Schüler zudem die Möglichkeit mit ihren Projekten an Wettbewerben im Comeniusprojekt teilzunehmen. Die Teilnehmer an den Reisen werden unter allen Interessierten an den beteiligten Schulen ausgelost.


CommeniusProjekt

20.08.2013

weitere Nachrichten im August 2013

21.08.2013

friesenenergie“ kann ab sofort bundesweit Ökostrom liefern


Die friesenenergie kommt dem Wunsch vieler Urlaubsgäste nach und bietet ihren Ökostrom ab sofort bundesweit an.

Die „friesenenergie“ ist ein ökologische Energieversorger der beiden Inselgemeinden Wangerooge und Spiekeroog sowie der Gemeindewerke Wangerland und der Stadt Jever. Gegründet wurde die friesenenergie am 01.07.2010 und beliefert seitdem Kunden vornehmlich in der Weser-Ems-Region. „Gemeinsam möchten wir (Ost)Friesen unseren Beitrag zur Energiewende und damit für den Klimaschutz leisten. Nur der Umstieg von Atomenergie auf die erneuerbaren Energien gewährleisten langfristig bezahlbare Strompreise und schützen uns vor den nächsten Supergau. Sonne, Wind und Wasser sind kostenlos und stehen dauerhaft zur Verfügung. Wenn unsere Gäste uns bei dem Engagement für den Umwelt- und Klimaschutz durch den Bezug von Ökostrom durch die friesenenergie unterstützen wäre das eine tolle Sache“ erklären die Geschäftsführer Manfred Meinen und Gitta Heitmann.


Die friesenenergie ist unter der Tel.-Nr. 04463/989-123 oder per Mail unter info@friesenenergie.de zu erreichen.
www.friesenenergie.de

zurück

Der Mellumrat gibt bekannt: Erstmals wurden Strände und Dünenbereiche der unbewohnten Insel Mellum im UNESCO-Weltnaturerbegebiet Nationalpark „Niedersächsisches Wattenmeer“ vollständig von Strandmüll gereinigt. 40 ehrenamtliche Helfer sammeln fast 54.000 Müllteile. Die vollständige Nachricht sehen Sie hier:

Insel Mellum von Müll befreit