© Peter Kuchenbuch-Hanken  

wangerooge-aktuell.de Impressum zurück

Nachrichten 31.03.-04.04.2015

Nachrichten 28.03.-01.04.2015

31.03.2015 Osterspijöök – das Rosenhaus lädt zum alljährlichen Osterquatsch ein


Am Samstag, dem 04. April 2015 feiert das Nationalpark-Haus „Rosenhaus“ Wangerooge mit seinen Besuchern das Osterspijöök, ein Fest rund um Ostern. Von 14:00 bis 17:00 Uhr wird gerätselt, gebastelt, gesucht und geschlemmt. Vor einem grossen Rätsel steht das Ringelganspaar Julius und Bernicla. Sie vermissen eines ihrer Eier und brauchen die Hilfe der grossen und kleinen Spürnasen, um es wiederzufinden. Bei der Osterrallye führt die Suche durch die spannenden Lebensräume des Wattenmeeres. Am Ende darf auch gebastelt und ein buntes Souvenir mit nach Hause genommen werden. Mit selbstgebackenen Waffeln, frischem Kaffee und Tee und Kaltgetränken ist auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Da das eigentliche Rosenhaus am Rosengarten noch bis zur Neueröffnung im Herbst 2015 geschlossen bleibt, findet das Osterspijöök ein letztes Mal in der ehemaligen Grundschule in der Nikolausstraße 8 statt.

Das Nationalpark-Haus Team lädt herzlich zum bunten Osterfest ein und freut sich auf viele Gäste, gute Stimmung und schönes Wetter.


NWZ 02.04.2015 JW 02.04.2015 NWZ 02.04.2015 NWZ 02.04.2015 NWZ 02.04.2015

02.04.2015 „Haus Meeresstern“ darf nicht sterben

Flyer

Mitarbeiter verteilen Flyer vor der katholischen Kirche

Die Nachricht von der zum Jahresende bevorstehenden Schließung des Begegnungshauses „Haus Meeresstern“ auf Wangerooge löst große Betroffenheit aus. Der St. Willehad-Verein e.V., in dessen Trägerschaft sich das Haus seit 1986 befindet, kann die notwendigen Sanierungen in Bereichen Brandschutz, Technik und Barrierefreiheit nicht finanzieren. Das um Hilfe gebetene Bischöfl. Münstersche Offizialat in Vechta (Weihbischof Heinrich Timmerevers) hat in der Kirchensteuerratsitzung die Unterstützung des Hauses abgelehnt.

02.04.2015 Strandmüllbox auf Wangerooge Text und Foto: Nationalparkverwaltung Nationalparkverwaltung

 

Angespülter Müll am Strand verschandelt nicht nur das Landschaftsbild, sondern ist auch eine ernsthafte Gefahr für die Tiere im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Auf Wangerooge stehen deshalb seit Ende März Strand-Müll-Boxen zur Sammlung dieser unerwünschten Strandfunde bereit. Wer auf Wangerooge – oder auch auf den anderen ostfriesischen Inseln und am Festland – am Strand spazieren geht, kennt das Problem herumliegenden Mülls. Was für uns nicht schön anzuschauen ist, kann Vögeln, Robben und Fischen leicht zum Verhängnis werden, wenn sie die Fremdkörper verschlucken oder sich in Müllteilen verfangen.

Bericht
Presseinfo 05-15 Die Grünen Wangerooger NL KV 31.03.2015, II NL KV 31.03.2015, I NL KV 02.04.2015 Oster Spezial: Berichte von Veranstaltungen 

04.04.2015 Osterspijöök im Nationalpark-

Haus Wangerooge Text+Foto Nationalparkhaus


 

Am Samstag, den 04. April 2015 feierte das Nationalpark-Haus bei sonnigem Osterwetter sein Osterquatsch. In diesem Jahr fanden 588 Besucher den Weg zum Osterspijöök in und um das Nationalpark-Haus Wangerooge. Bei einer spannenden Osterrallye konnten kleine und große Spürnasen dem Ringelganspaar Julius und Bernicla bei der Suche nach ihrem verschollenen Ei helfen. Durch die Ausstellung und über einen Hürdenlauf mussten viele spannende Rätsel gelöst werden, um dem Eierdieb auf die Schliche zu kommen. Am Ende durfte ein tolles selbstgebasteltes Oster-Souvenir mit nach Hause genommen werden.

Tammo Diers (5 Jahre) und Imke Sehnert (7 Jahre) lösen die Osterrallye


NWZ 07.04.2015 NWZ 04.04.2015 MT 04.04.2015