© Peter Kuchenbuch-Hanken  

wangerooge-aktuell.de Impressum zurück

Nachrichten

Nachrichten 12.-21.04.2016

17.04.2016 Brief an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages

Anke Folkerts, Mutter eines auf einen Rollstuhl angewiesenen Sohnes von der Insel Wangerooge, hatte sich wegen fehlender Behinderten-WC´s auf den Schiffen der DB/SIW von und nach Wangerooge an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages gewandt. Nachrichtlich wurden auch alle Ratsmitglieder des Wangerooger Rates darüber informiert. Die Grünen Wangerooger haben Peter Meiwald (MdB, Bündnis90/Die Grünen) als Mitglied des Petitionsausschusses über das Ansinnen der Frau Folkerts informiert.



 



NWZ 20.04.16 Brief an den Petitionsausschuss Antwort Petitionsausschuss Bf Meiwald an Bahnchef Grube JW 22.04.16 JW 22.04.16 JW 23.04.16 NWZ 23.04.16 NWZ 23.04.16 JW 25.04.16 Wiedereröffnung Upstalsboom Strandhotel Gerken JW 26.04.16 JW 26.04.16 NWZ 26.04.16 NWZ 26.04.16 NWZ 26.04.16 JW 27.04.16

Am Donnerstag hatte die ehrenamtlichen Mitglieder der Duo-Gruppe zu einem öffentlichen Treffen in das ev.Gemeindehaus eingeladen. Es sollte die Gründung eines Vereines mit dem Ziel der Förderung alternativer Wohnformen für Senioren auf Wangerooge vorbereitet werden. Federführend hatte eine Gruppe um Tina Guss und Schwester Cordula vom Pflegedienst Nord auf der Insel das Treffen vorbereitet und konnten 15 Teilnehmer begrüßen. "Auf der Insel gibt es einen hohen Bedarf an Altersbetreuung, nur die Zeit wurde verpennt", stellte Udo von Papstein fest. "Der Bedarf und das Interesse an Altenbetreuung sind vorhanden", so Tina Guss, "...deshalb würden wir ja auch gerne einen Förderverein gründen, der Interessierte z.B. bei der Gründung einer privaten Senioren WG auf der Basis "Hilfe zur Selbsthilfe", unterstützen soll."





 



22.04.2016 Duo möchte Förderverein gründen für alternative Wohnformen

NWZ 26.04.16 JW 23.04.16 Bericht JW 27.04.16 NWZ 27.04.16 Verscharrt auf Wangerooge JW 20.04.16 Bericht JW 28.04.16 JW 28.04.16

20.04.2016 Sandfahren für den Bade- und Burgenstrand beendet

Am Dienstag Abend wurde mit der 68.Schicht nach 3.813 Fahrten zwischen dem Wangerooger Ostende und dem Hauptbadestrand die letzten 4 Dumperladungen an den Volleyballfeldern des Bade- und Burgenstrandes auf Wangerooge für 2016 abgekippt. Insgesamt wurden zwischen 9.März und 19. April (ohne Osterfeiertage) 61.008 Kubikmeter Sand angefahren, was voraussichtlich Kosten in Höhe von 260.000 Euro ohne Personalkosten verursacht hat. Die Planierungsarbeiten der Raupe wurden Mittwoch Mittag abgeschlossen. Nun können auch alle 1.350 Strandkörbe aus dem Winterlager geholt werden.  




 


Foto: Hannes Gerdes

JW 22.04.16 JW 22.04.16 JW 29.04.16 NWZ 29.04. JW 23.04.16

27.04.2016 DFB Mobil kommt Montag, den

    02.05. in die Grundschule

Großer Spaß für den Nachwuchs, ein lehrreicher Vortrag für die Lehrkräfte: Am Montag, den 02.05.2016 besucht auf Initiative von Sportlehrer Marco Freimuth der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die Grundschule Wangerooge. Möglich wurde der Termin durch das Projekt „DFB-Mobil“. Seit 2009 fahren bundesweit 30 DFB-Mobile direkt zu den Fußballvereinen in ganz Deutschland. Inzwischen haben weit über 23.000 Besuche stattgefunden.

Mit seinen Fahrzeugen – bis unters Dach vollgepackte Kleintransporter – fährt der DFB seit 2012 auch bundesweit bis an die Eingangstür von Grundschulen. Ziel ist es, den Lehrkräften praxisnahe Anregungen für das Spielen und Bewegen mit und ohne Ball zu geben.






 



Bericht NWZ 27.04.16 JW 30.04.16 NWZ 30.04. NWZ 30.04. NWZ 30.04. CUXN 30.04.16 JW 28.04.16