© Peter Kuchenbuch-Hanken  

wangerooge-aktuell.de Impressum

18.10.2013  Landrat Sven Ambrosy übergibt Förderbescheid    Förderbescheid

               


Landrat Sven Ambrosy brachte heute der Gemeinde Wangerooge den 1.Förderbescheid für den Bau der neuen Feuerwache in Höhe von 175.400.-€ und kündigte noch einen weiteren Förderbescheid für den Neubau an der Straße zum Westen aus der Feuerschutzsteuer in Höhe von 82.500.- € an, der noch in diesem Jahr zur Auszahlung kommen wird. Zu den somit avisierten 257.900.- € muss die Gemeinde nun noch eine ca. 50.000.- € hohe Finanzierungslücke schließen, die aus den Insolvenzen der ersten Bauunternehmen des Bauvorhabens herrührte.

18.10.2013  Abtrieb der Saisonkühe

               


Die Kühe von Bauer Meents haben heute die Insel Wangerooge verlassen. Von ihrer Weide im Ostgroden der Insel nahe Kaffee Neudeich wurden sie mit Unterstützung von Mitarbeitern aus dem Nationalpark Rosenhaus am Bahnhof vorbei zum Hafen getrieben, wo sie mit dem Landungsboot Harlegatt der Reederei Warrings ans Festland verbracht wurden. Das ganze Spektakel wurde erneut von viel Presse begleitet, unter anderem war auch ein TV-Team N3 vorort.



16.10.2013  Die Gemeinde Wangerooge gibt bekannt:

Hinweise zur Straßenbeleuchtung:

Der Rat er Gemeinde Nordseeheilbad Wangerooge hat in der letzten Sitzung beschlossen, die Straßenbeleuchtung künftig um 2.00 Uhr nachts auszuschalten. In den Weihnachtsferien soll die Straßenbeleuchtung bis 3.00 Uhr angeschaltet sein. Die Silvesterregelung der durchgehenden Beleuchtung bleibt bestehen.

Künftige Regelung:

Straßenlaternen an: ab 05.30 Uhr bis 09.00 Uhr

Ab 16.00 Uhr bis 02.00 Uhr, in den Monaten Juli und August bis 03.00 Uhr,

in den Weihnachtsferien ebenfalls bis 03.00 Uhr und Silvester die ganze Nacht.

Zusätzlich zu den freigeschalteten Zeiten muss auch eine festgelegte Dunkelheit vorhanden sein, damit die Straßenbeleuchtung angeschaltet bzw. abgeschaltet wird.


zurück Nachrichten 2.10-13.10.2013

21.10.2013  Nationalparkverwaltung nimmt Stellung

               


Die Nationalparkverwaltung in Person durch Herrn Norbert Hecker hat sich zu den Rodungsarbeiten entlang der Orchideenwiese im Osten der Insel nahe Café Neudeich geäußert: Um auf Dauer die Fläche zwischen Wäldchen und Wiese frei zu halten wurde ein 3m breiter Streifen gerodet. Samenflug hatte zu Eintragungen in die Orchideenwiese geführt. Das tiefer liegende Gebiet soll nun mit Sand wieder aufgefüllt werden.


weitere Nachrichten